decorative background image

Aktuelles

Betrachten Sie unsere neue Fotogalerie "Ausstellung Lemgo"!

Fotogalerien anschauen . . .

Fussböden für Gärten

Falls Sie die Gestaltung eines Außenbereichs planen, empfehlen wir Ihnen Evo_2/E™!

Evo_2/E™ ist das erste komplette Fußboden- und Formteilsystem aus 20 mm starkem Feinsteinzeug! Es findet Verwendung in Gärten, öffentlichen Räumen, Schwimmbecken und Terrassen. Damit werden Umgebungen verwandelt, die schön aussehen und in denen es sich angenehm lebt. 

mehr dazu . . .

edelFRESCO

Mit edelFRESCO entstehen Wandgemälde, die durch die Putzstrukturen eine mehrdimensionale Optik erhalten und so zum Blickfang werden!

mehr dazu . . . 

ABB: Zuschüsse für barrierefreie Bäder

Die Aktion Barrierefreies Bad (ABB) hat mitgeteilt, dass private Eigentümer und Mieter seit dem 3. Januar 2017 wieder Zuschüsse für Maßnahmen zur Reduzierung von Barrieren wie Stolperschwellen oder beengte Raumverhältnisse bei der KfW Bankengruppe beantragen können. Das KfW-Programm 455 wurde wieder aufgelegt und auf 75 Millionen Euro für 2017 aufgestockt.

ABB KfW-ZuschüsseBegehrt, aber begrenzt: die staatlichen Finanzspritzen für den altersgerechten Umbau unter anderem von Badezimmern (Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / Shutterstock©thodonal88)

Damit stellt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) rund 26 Millionen Euro mehr zur Verfügung als 2016. „Wir sind sehr glücklich über die Neuauflage des KfW-Programms 455, denn sie bringt nicht nur uns wichtige Planungssicherheit“, sagt Jens J. Wischmann, Sprecher der Aktion Barrierefreies Bad und Geschäftsführer der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS). Die ABB ist eine Initiative der VDS. Die unter der Schirmherrschaft des BMUB stehende Initiative könne, so Wischmann weiter, jetzt sowohl Endverbraucher als auch die Badprofis zeitnah über die aktuellen Möglichkeiten der Förderung von altersgerechten Badumbauten auf dem Laufenden halten.

Das schließe die Motivation zum schnellen Handeln mit ein. „Im Vorjahr waren die Töpfe bekanntlich schon Ende Juli leer“, erinnert Wischmann. Badprofis sollten ihre Kunden daher besser heute als morgen informieren, dass ab einer Investition von 2.000 Euro Zuschüsse fließen, die sich bei höheren Investitionssummen auf bis zu 5.000 Euro belaufen können. Zu den förderfähigen Maßnahmen zählen wie bisher unter anderen die Schaffung bodengleicher Duschen, die Anpassung der Raumgeometrie sowie eine adäquate Modernisierung von Sanitärobjekten wie WCs und Waschtische.

Neu hingegen ist, dass die Mittel ausschließlich online über das sogenannte KfW-Zuschussportal beantragt werden können. Dazu gehören eine Registrierung und vor der Auszahlung ein Postident-Verfahren. Mit einer entsprechenden Vollmacht lässt sich der Antrag zudem nun auch über eine dritte Person stellen. Zum Beispiel über einen Verwandten, Freund oder aber den mit den Umbaumaßnahmen betrauten Badprofi. Ebenfalls gut zu wissen für das weitere Vorgehen: Die Förderzusage kommt laut KfW sofort.

Unter www.aktion-barrierefreies-bad.de wird die Initiative in Kürze ein aktualisiertes Merkblatt zum Download zur Verfügung stellen. Weitere Informationen über das KfW-Programm gibt es unter www.kfw.de/455

Textquelle: Fliesenundplatten.de

Wandbeschichtungen

Natürliche Rohstoffe - Nachhaltigkeit

Die Alternative zu herkömmlichen Wandfarben / Beschichtungen.

  • Kreative Ideen und Oberflächenentwicklung
  • Naturbelassene Rohstoffe
  • Gegen Schimmel, für gesundes Raumklima

mehr dazu . . .